Mentoring-Programme

muv – Universität Wien

Das Mentoring-Programm muv ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen die Universität Wien die wissenschaftliche Laufbahn von Frauen maßgeblich unterstützt. Das Programm ermöglicht Nachwuchswissenschafterinnen, Mentoring-Beziehungen zu Professorinnen und Professoren der Universität Wien aufzubauen, strategisches Wissen zu erwerben und berufliche Netzwerke auf- und auszubauen.

Die Macherinnen

Das Mentoring-Programm muv ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen die Universität Wien die wissenschaftliche Laufbahn von Frauen maßgeblich unterstützt. Es ist bei der Abteilung Frauenförderung und Gleichstellung angesiedelt, einer Serviceeinrichtung der Universität. Das Programm ermöglicht Nachwuchswissenschafterinnen, Mentoring-Beziehungen zu Professorinnen und Professoren der Universität Wien aufzubauen, strategisches Wissen zu erwerben und berufliche Netzwerke auf- und auszubauen.

Die Historie

Die Ursprünge des Mentoring-Programms für Nachwuchswissenschafterinnen reichen in die späteren 1990er Jahre zurück. Es baut auf der ersten Studie über Mentoring im österreichischen universitären Feld auf, die von Eva Schliesselberger und Sabine Strasser durchgeführt wurde. Das damals gegründete Projektzentrum Frauenförderung der Universität Wien initiierte schließlich das erste Mentoring-Projekt mit der Laufzeit von 2001 bis 2003. Daran anschließend folgte eine zweite Programmperiode von 2004 bis 2006. Finanziert hatten die beiden Programme seinerzeit der Europäische Sozialfonds, das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur und die Universität Wien. Nach diesen beiden Programmperioden übernahm die Universität Wien ab 2007 das Mentoring-Pogramm. muv wurde im März 2010 in der Kategorie „Verwaltung“ mit dem Sustainability Award des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung und des Lebensministeriums ausgezeichnet.

Die Zielgruppe

Das Programm richtet sich an Postdoktorandinnen und Habilitandinnen aller Fakultäten der Universität Wien (Assistenzprofessorinnen, Universitäts-Assistentinnen, Senior Lecturers/Scientists, Projektmitarbeiterinnen, Lektorinnen sowie Lehrbeauftragte) und auch anPostdoktorandinnen, die sich um eine Anstellung an der Universität Wien bewerben wollen. Im Fokus stehen der Transfer von Wissen und Erfahrungen sowie das Eröffnen neuer Netzwerke zur Forcierung der akademischen Laufbahn der Mentees. Zugleich sollen Mentoring-Skills in der universitären Lehre ausgeweitet werden. muv arbeitet an der Etablierung der gendersensiblen Nachwuchsförderung an der Universität Wien.

muv basiert auf fächerübergreifendem Gruppenmentoring (ein/e Mentor/in und max. vier Mentees) und unter Umständen Tandem-Mentoring (ein/e Mentor/in und eine Mentee). Zudem werden Seminare zu Schlüsselqualifikationen im wissenschaftlichen Feld angeboten. Ein wichtiges Anliegen von muv ist es, Förderbeziehungen auf Basis einer kritischen Reflexion der traditionellen universitären Förderkultur transparent zu gestalten und zu formalisieren.

Der Auswahlprozess

Derzeit laufen die Mentoringbeziehungen von „muv5“ noch bis Ende Januar 2012. Über den Bewerbungstermin für die folgende Runde informiert zu gegebener Zeit die Website der Universität Wien. Laufende Informationen erhalten Interessierte über den Newsletter der Abteilung Frauenförderung und Gleichstellung.
Bewerberinnen können eine/n Wunschmentorin oder -mentor angeben. Die Entscheidung über die Aufnahme in das Programm und im Folgenden auch über die Zusammenarbeit mit der gewünschten Person trifft das Koordinationsteam in Absprache mit allen Beteiligten.
Der zeitliche Rahmen für die Treffen in der Mentoring-Gruppe beträgt zehn Stunden pro Semester. Pro Semester kommen zwei bis drei weitere Termine für das Rahmenprogramm (Seminare, informelle Treffen) dazu. Vor dem Start ist ein fünfstündiges Einstiegstraining Pflicht.

Website

Universität Wien – Frauenförderung und Gleichstellung – Mentoring

Ansprechpartner

Personalwesen und Frauenförderung
Universität Wien
Dr. Karl Lueger-Ring 1
A-1010 Wien

Eva Erkinger-Rausch
Fon: +43-1-4277-184 31
mentoring.frauenfoerderung@univie.ac.at

Mein Thema: Netzwerken in digitalen Zeiten für Unternehmer und Unternehmen. Dazu halte ich Vorträge + berate Unternehmer und Unternehmen. Mehr bei www.uteblindert.de, Bilanz.de, im Buch: „Per Netzwerk zum Job“ (Campus 2015) / Kölsch Hätz / #DMW-Aficionada / Rollwenden-Bezwingerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen