Karriere & Entwicklung

Kompetent und teamfähig: Frauen in IT-Berufen

Es gilt als Vorurteil von gestern, dass nur Männer in technischen Berufen erfolgreich sein können. Heute sind Frauen in der IT-Branche begehrt, weil sie nicht nur wie ihre männlichen Kollegen technisches Verständnis besitzen, sondern auch als kommunikationsstark und teamfähig gelten. Zwei Eigenschaften, die in der modernen Berufswelt zu den wichtigsten Voraussetzungen für Erfolg zählen.

Geringer Anteil an Frauen im IT-Bereich

Trotz der stetig wachsenden IT-Branche bleibt der Anteil an Frauen in diesem Bereich nach wie vor gering. Das liegt sicher daran, dass sich Mädchen unter den verschiedenen Berufsbezeichnungen oft nichts vorstellen können. Dabei gibt es zahlreiche Ausbildungsplätze in der Elektro-Branche, die Unternehmen gerne auch an weibliche Auszubildende vergeben würden. Erfolgreiche Firmen der IT-Branche wie das junge Unternehmen Hematec bieten Frauen die Chance, ihre beruflichen Ziele zu erreichen, und fördern aktiv die Interessen und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter.

Nach aktuellen Zahlen beträgt der Anteil der weiblichen Auszubildenden im technischen Bereich nur etwa zehn Prozent. IT-Berufe, die auch kaufmännische Inhalte enthalten, sind dagegen bei Frauen beliebter. Dabei haben technische Berufe nicht nur technische Inhalte – Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit – sind auch hier äußerst gefragt. Gerade bei der Projektarbeit kommt es darauf an, den Überblick zu bewahren. Frauen erweisen sich da in vielen Fällen als Organisationstalent.

Vorurteile gegen Frauen in IT-Berufen? Strategien dagegen

Die IT-Branche boomt. Viele Unternehmen suchen händeringend gut ausgebildetes Fachpersonal. Kein Wunder, schließlich ist die IT- und Elektrobranche mittlerweile der zahlenmäßig größte Anbieter für Ausbildungsplätze. Sowohl die Aufstiegschancen als auch die Gehaltsaussichten sind daher ausgesprochen gut.
Leider kommen IT-Berufe bei schulischen Infoveranstaltungen oft noch zu kurz. Auch viele Broschüren zu diesen Berufen sprechen eher das männliche Geschlecht an und schrecken Frauen meistens mit rein technischen Inhalten ab. Dabei sind technische Berufe vielseitiger als viele Frauen glauben.

Mittlerweile denkt die Branche um und bietet jungen Berufseinsteigerinnen die Möglichkeit, sich bei Kick-Off-Veranstaltungen über die verschiedenen Berufsbilder zu informieren. Projekte wie der Girls` Day, bei dem Töchter die Berufswelt ihrer Väter kennenlernen dürfen, oder speziell auf das weibliche Publikum zugeschnittene Broschüren nehmen jungen Frauen die Scheu vor der immer noch männerdominierten Technik-Branche.

Mein Thema: Netzwerken in digitalen Zeiten für Unternehmer und Unternehmen. Dazu halte ich Vorträge + berate Unternehmer und Unternehmen. Mehr bei www.uteblindert.de, Bilanz.de, im Buch: „Per Netzwerk zum Job“ (Campus 2015) / Kölsch Hätz / #DMW-Aficionada / Rollwenden-Bezwingerin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen