Stil

Was zieh`ich an … beim Geschäftsessen?

Tipps für einen leeren Kleiderschrank.

Werbung

Im Businessalltag stellen Geschäftsessen eine willkommene Abwechslung dar. In der Kleidung, die die Beteiligten tragen, spiegelt sich das jedoch nicht wider. Auch beim geschäftlichen Dinner muss man sich an gewisse Regeln halten. Was das für dich als Frau bedeutet, verraten wir hier.

Der Standard: Geschäftliche Essen im Berufsalltag

Tatsächlich stellt sich die Frage nach der richtigen Kleidung nicht speziell zum Essen, da die Treffen in der Mittagspause oder nach der regulären Arbeitszeit stattfinden. Hier gilt das Prinzip „Come as you are“, was schlichtweg bedeutet, dass du dir jeden Tag Gedanken über deine Business-Garderobe machen solltest. Dabei handelt es sich für gewöhnlich in großen Unternehmen oder im Mittelstand um einen Hosenanzug, ein Kostüm oder auch ein Etuikleid, das mit einem Blazer kombiniert wird. Den Blazer kannst du bei warmen Temperaturen ablegen, sofern deine Begleiter dies ebenfalls tun.

Sollte in deiner Firma keine spezielle Business-Garderobe vorgeschrieben sein und handelt es sich um ein internes Geschäftsessen, so kannst du auch hier in deiner gewohnten Bürokleidung erscheinen. Lediglich einige Regeln solltest du beachten:

  1. Röcke und Kleider sollten mindestens knielang sein und das Dekolleté darf nicht zu tief ausgeschnitten sein.
  2. Wähle ein dezentes Make-up und einen unaufdringlichen Duft.
  3. Allzu sommerliche, sportliche oder legere Kleidung bleibt am betreffenden Tag lieber im Schrank. Mit einer Bluse oder einem zeitlosen Shirt und einer passenden Stoffhose können Sie nichts falsch machen. Wer gerne Jeans trägt, kann ja auch eine klassischere Variante wählen.

Ein Sonderfall: Geschäftsessen mit Entscheidungsträgern

Insbesondere dann, wenn du eine höhere Position in deinem Unternehmen bekleidest, kann es vorkommen, dass du zu Geschäftsessen eingeladen wirst, bei denen nicht nur Kollegen aus der eigenen Firma, sondern Entscheidungsträger aus anderen Unternehmen mit am Tisch sitzen. Unabhängig davon, welche Garderobe du im Arbeitsleben zu tragen pflegst, ist hier Kleidung mit förmlichem Charakter zu tragen. Ein legerer Stil ist nur dann erlaubt, wenn er in der Einladung ausdrücklich erwünscht wurde, wobei die oben beschriebenen Grundregeln Anwendung finden.

In der Einladung kann jedoch nicht nur um eine gelockerte Kleiderordnung, sondern auch um elegante Abendgarderobe gebeten werden. Statt Kostüm oder Etuikleid solltest du dann am besten ein langes Abendkleid anziehen. Wer ungern Kleider trägt, kann alternativ auch zum edlen Hosenanzug in Dunkelblau oder Anthrazit greifen.

Nicht vergessen: Denke daran, dass du dich bei dem Termin stets an die gängige Business-Etikette hältst!

Linktipps:

Ute Blindert ist chronisch neugierig und liebt die Themen Karriere, Arbeitsmarkt und digitaler Wandel. Darüber spricht sie gern mit und vor Menschen. Wenn sie sportlich gut drauf ist, schwimmt sie an die 10 km in der Woche. Was ihr noch fehlt zum Glück: eine perfekte Rollwende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen