Geld & Gehalt

Gehälter für Frauen in Technik und IT

Gehälter Frauen Technik Bild: boing/photocase.de

Werbung

[Gehalt.de] Frauen mit einem technisch-naturwissenschaftlichen Studienhintergrund verdienen am besten in der IT-Projektleitung. Hier beträgt ihr durchschnittliches Bruttojahresgehalt 67.144 Euro. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Gehaltsanalyse des Hamburger Vergleichsportals Gehalt.de.

Bild: boing/photocase.de

Untersucht wurden insgesamt 4.812 Gehaltsdatensätze aus sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Bei allen Angaben handelt es sich um Beschäftigte ohne disziplinarische Personalverantwortung.

Gehaltsvergleich Männer/Frauen aus MINT-Fächern. Grafik: gehalt.de
Gehaltsvergleich Männer/Frauen aus MINT-Fächern. Grafik: gehalt.de

Hohe Gehälter für Frauen im Produktmanagement

Laut Untersuchung verdienen Frauen mit naturwissenschaftlichem Hintergrund in der IT-Projektleitung am besten. Ihr Jahreseinkommen liegt hier bei 67.144 Euro. Danach folgen das Produktmanagement mit durchschnittlich 64.443 Euro sowie eine Anstellung in der technischen Forschung und Entwicklung mit 63.989 Euro jährlich. Lukrativ sind außerdem Anstellungen in der Versicherungsmathematik (63.968 Euro) und in der Unternehmensberatung (62.217 Euro).

Ingenieurberufe mit rund 55.000 im Jahr

Zu den höchsten Gehältern für Frauen aus dem technischen Bereich zählen auch drei Berufe aus dem Ingenieurwesen: die Vertriebsingenieurin mit einem Gehalt von 58.392 Euro, die Ingenieurin in der Produktion mit 55.029 Euro sowie die in der E-Technik mit 53.947 Euro. Ein weiterer Top-Beruf ist die IT-Beratung (58.093 Euro), gefolgt von der in der Pharmabranche tätigen Regulatory Affairs Managerin mit 56.601 Euro im Jahr.

Entgeltlücke in MINT-Berufen beträgt unter 10 Prozent

Die Entgeltlücke in den ausgewerteten Berufen liegt zwischen 2,2 Prozent in der Versicherungsmathematik und dem Höchstwert von 17 Prozent im Produktmanagement. Die Lohnlücke zwischen männlichen und weiblichen Angestellten der untersuchten Berufe liegt mehrheitlich bei unter 10 Prozent. „Laut unserer Auswertung weisen die Berufe, in denen ein Abschluss in einem technischen oder naturwissenschaftlichen Fach die Grundlage bildet, einen sehr geringen Frauenanteil von 11 Prozent auf“, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de. „Wenn weibliche Beschäftigte sich in diesen männerdominierten Berufen durchsetzen, liegt häufig eine überdurchschnittlich hohe Vergütungsstruktur zugrunde. Das wirkt sich positiv auf die Entgeltlücke aus“, so Bierbach abschließend.

Zur Methodik: Das Vergleichsportal Gehalt.de hat 4.812 Vergütungsdaten aus den letzten 12 Monaten ausgewertet und die bestbezahlten Berufe für Frauen aus dem naturwissenschaftlich-technischem Umfeld analysiert. Berücksichtigt wurden weibliche und zum Vergleich auch männliche Akademiker aus den Studiengängen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Bei allen Daten handelt es sich um Beschäftigte ohne disziplinarische Personalverantwortung.

Über Gehalt.de

Gehalt.de ist das führende Gehaltsportal im deutschsprachigen Raum. Jeden Monat unterstützt die Webseite über 3 Millionen ArbeitnehmerInnen mit vielfältigen Services und wertvollen Entscheidungshilfen. Alle Gehaltsdaten auf Gehalt.de werden von Vergütungsberatern auf Plausibilität und Stimmigkeit geprüft.

Buchtipps & Links:

  1. Pingback: Produktmanagement Gehalt in Österreich, Schweiz, Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen