Advertorial Karriere & Entwicklung Köpfe Nachwuchs-Ladys

Mittagspause am Mittwoch: Chemikerin Katharina Holthusen-Schmitz: „Karriere bedeutet für mich, mitreden und -gestalten können!“

Katharina Holthusen-Schmidt, Covestro

Werbung

Zu Gast heute in der „Mittagspause am Mittwoch“: Chemikerin Katharina Holthusen-Schmitz, die als Regulatory Affairs Managerin bei Covestro* arbeitet. Sie stellt sicher, dass chemikalienrechtliche Anforderungen in verschiedenen Ländern eingehalten werden. Zu ihrem aktuellen Job ist sie allerdings eher zufällig gekommen ;-). In ihrer Freizeit möchte Katharina auf kulinarische Erlebnisse nicht verzichten. 

In der Rubrik „Mittagspause am Mittwoch“ stellen wir regelmäßig Frauen – und auch Männer – vor, die uns inspirieren. Anlass für das Gespräch ist die Mittagspause, die frau ja sowieso nie allein verbringen sollte;-) Unser Gast leistet uns also (virtuell) Gesellschaft beim #neverlunchalone.

Was isst du heute Mittag?

Heute gab es die Reste von gestern Abend: Tomaten-Zucchini-Pfanne mit Reis.

Zucchini-Pfanne, das leckere Mittagessen von Katharina Holthusen-Schmitz
Zucchini-Pfanne, das leckere Mittagessen von Katharina Holthusen-Schmitz

Vegetarisch oder Fleisch?

Beides! Meine Schwiegereltern versorgen uns immer aus ihrem Gemüsegarten, und auch auf unserem Balkon wachsen inzwischen Tomaten und Zucchini. Bei Fleisch und Fisch gilt bei uns Qualität vor Quantität.

Latte oder Grüner Tee?

Definitiv Kaffee! Tee darf es gerne im Winter sein. Aber bitte nicht grün!

Cocktail oder Bier?

Mit der Zeit ändern sich Vorlieben. Früher war es der Cocktail; heute ist es Wein und im Sommer gerne abends mal ein Bier.

Ausgehen oder Kochen?

Beides! Gemeinsam kochen macht super viel Spaß und inzwischen ist das für mich auch wie ein Ersatz zur Laborarbeit geworden, die mir manchmal aus meiner Forschungszeit doch fehlt. Aber auf die vielen tollen Restaurants im Kölner Umkreis und die kulinarischen Erlebnisse möchte ich nicht verzichten.

Was machst du eigentlich? Beschreibe deinen Beruf in drei Sätzen.

Ich bin Chemikerin und arbeite als Regulatory Affairs Managerin bei Covestro. Meine Aufgabe ist, sicherzustellen, dass Covestro chemikalienrechtliche Anforderungen in verschiedenen Ländern einhält.
Zuerst gilt es die entsprechenden Gesetze zu lesen und zu verstehen. Das geht nur mit fundiertem chemischem Wissen. Anschließend filtere ich heraus, was Covestro tun muss, um die Anforderungen zu erfüllen. Dann kommt der spannendste Teil: die Umsetzung. Bei einem so großen, global agierenden Unternehmen wie Covestro, müssen Prozesse und Systeme aufgesetzt werden, mit denen wir sicherstellen, immer im Rahmen des Gesetzes zu handeln. Und es gibt echt viele chemikalienrechtliche Gesetze weltweit! Das mit den drei Sätzen hat jetzt nicht so gut geklappt…

Erzähl bitte mehr von dir. Wie bist du dahin gekommen? Welche Entscheidungen hast du warum getroffen?

Wie viele Chemiker bin ich den ganz klassischen Weg gegangen und habe nach meinem Bachelor- und Masterabschluss eine Promotion abgeschlossen. Die Forschungsarbeit während der Promotion hat mir immer super viel Spaß gemacht, aber ich habe trotzdem gemerkt, dass ich gerne noch etwas anderes machen möchte. Deswegen habe ich mich im letzten Jahr meiner Promotion intensiv damit beschäftigt, in welchem Bereich ich außerhalb der klassischen Einstiegsstellen im Forschungsbereich einsteigen kann. Ich war froh, dass ich die Unterstützung einer tollen Mentorin hatte!

Zu meiner aktuellen Stelle bin ich dann aber mehr durch Zufall gekommen, denn Regulatory Affairs stand nicht unbedingt auf meiner Liste. Aber die Stellenausschreibung war einfach die Beste, die ich während meiner Bewerbungsphase gelesen habe! Total spannend und herausfordernd formuliert und mit vielen Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung. Aus heutiger Sicht kann ich sagen, dass die Beschreibung sehr zutreffend war.

Was bedeutet Karriere für dich?

Mitreden und -gestalten können! Ich übernehme gerne Verantwortung und bringe meine Ideen und Vorstellungen ein. Es ist toll, wenn man dazu die Möglichkeiten bekommt und einen spürbaren Beitrag leisten kann.

Vereinbarkeit: War oder ist das ein Thema für dich?

Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist wohl für viele ein Thema, unabhängig vom Geschlecht. Wichtig finde ich die Möglichkeit individueller Lösungen. Auch wenn sich in Deutschland schon vieles gebessert hat, besteht bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf noch viel Luft nach oben. Schade finde ich immer, wenn die größte Kritik an den verschiedenen Lebensformen aus dem eigenen „(Frauen)Lager“ kommt, anstatt dass „wir“ zusammenhalten.

Zum Glück habe ich den richtigen Partner gefunden. Und als Team werden wir kommende Aufgaben gemeinsam schaffen.

Noch ein paar Tipps für unsere Leserinnen:

  • Lieblingsblog: Ich lese wirklich gar keine Blogs… Da bin ich noch altmodisch und halte mich mit Zeitschriften auf dem Laufenden. Aber vielleicht finde ich bei Business Ladys noch Inspiration?!
  • Buch, das dich in letzter Zeit beeindruckt hat oder das du gern lesen möchtest?
    Zur Entspannung lese ich super gerne Krimis! Wirklich inspiriert hat mich aber als Letztes das Buch von Sheryl Sandberg „Lean In“. Auf mich wartet noch das Buch „The best team wins“ von Gostick & Elton, das ich gekauft habe, weil ich auf ein Kapitel über die unterschiedliche Sichtweise von Generationen im Arbeitsalltag gestoßen bin. Das klang echt interessant!
  • Mit welcher Person, lebend oder bereits gestorben, würdest du gern einmal Essen gehen? Als Reitsportfan auf jeden Fall mit Isabell Werth und Ingrid Klimke. Spannend wäre bestimmt auch eine Unterhaltung mit Angela Merkel. Was mich bei allen interessieren würde, wäre die Frage, wie sie es geschafft haben, schwierige Zeiten durchzustehen und woher sie jeden Tag ihre Motivation nehmen.

 

Das klingt spannend? Jetzt mehr über die Arbeit und den Einstieg bei Covestro erfahren! Und hier kannst du direkt mit Covestro auf deren Facebook-Seite sprechen!

*Wichtig zu wissen: Dieser Beitrag wurde von Covestro gesponsort. Dafür stellen wir dem Unternehmen heute unser Format „Mittagspause am Mittwoch“ zur Verfügung. Die Auswahl der Gesprächspartnerin lag in der Hand von Covestro, Fragen und Redaktion der Texte bei uns.

Noch mehr Mittagessen? Kannst du haben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen